• Versand mit DHL deutschlandweit
  • 30-Tage Geld-Zurück-Versprechen
  • Schnelle Lieferung in 2-3 Tagen

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Wohnideen Wohnzimmer – Vorhänge passend zur Inneneinrichtung

Das Wohnzimmer. Im Eigenheim, der Eigentumswohnung oder der Mietwohnung ist das Wohnzimmer zumeist der zentrale Raum. Hier wird abends auf dem Sofa entspannt, mit den Kindern gespielt, an Feiertagen gegessen. Das Wohnzimmer ist der Raum, in dem sich das Leben abspielt. Daher ist dieser Raum zumeist noch vor der Küche das Zimmer, in welches die meiste Mühe gesteckt wird und sich die meisten Gedanken gemacht werden. Das Wohnzimmer soll ein Ort für Wohlgefühl und Entspannung sein, aber auch genügend Platz für Gäste und spielende Kinder bieten. Der Raum soll flexibel sein, aber schon beim ersten Betreten Wohlbefinden und Behaglichkeit auslösen. Eine schwierige Aufgabe, alle Aspekte zu berücksichtigen und eine optimale Lösung zu finden. Aus dem Stehgreif wird man sich da meistens nicht sofort einig. Dann werden hier und da noch Kleinigkeiten besorgt, die vielleicht nicht zum Gesamtkonzept passen und am Ende muss man sich mit dem Wohnzimmer abfinden. Ein Kompromiss ist aber keine Lösung. Damit Sie sich nicht erst an Ihr Wohnzimmer gewöhnen müssen, sondern von Anfang an mit Ihrem Wohnzimmer zufrieden sind, haben wir hier nun einige wertvolle Tipps, an die Sie sich halten können, um strukturiert an die Aufgabe Wohnzimmer einrichten dranzugehen.

/img/Wohnideen Wohnzimmer

Das Konzept zuerst – wofür soll das Wohnzimmer genutzt werden?

Die wichtigste Frage zuerst: Wofür soll das Wohnzimmer genutzt werden? Dies ist die wichtigste Frage, die auch zuallererst beantwortet werden sollte. Möchten Sie einen stylischen Raum, der leicht Platz für genügend Gäste schafft? Sollen die Kinder in dem Raum toben und spielen können? Möchten Sie ein gemütliches Heimkino oder einen Raum für romantische Stunden mit einem großen Esstisch und einer kleinen Lounge? Wenn Sie kein riesengroßes Wohnzimmer haben, müssen Sie sich zuerst überlegen, welches das dominierende Element des Wohnzimmers werden soll? Schon allein dazu müssen Sie sich darüber bewusst sein, wofür Sie das Wohnzimmer nutzen möchten, denn beschränkter Raum lässt nicht viele Möglichkeiten gleichzeitig zu. Für ein kleines Heimkino brauchen Sie ein gemütliches großes Sofa, sowie eine komplette Wand, die Sie für den Fernseher und die Soundtechnik einplanen müssen. Aufgrund der Akustik müssen hier dann gewisse Abstände zu den verschiedenen Lautsprechern und Boxen eingehalten werden. Für ein Wohnzimmer, in dem an Feiertagen auch mal eine große Runde Platz nehmen und entspannt schmausen kann, ist ein großer Tisch mit genügend Sitzgelegenheiten das dominierende Element. Die Festlegung der Prioritäten und des wichtigsten Elements ist essenziell für die Planung: Man soll dem Wohnzimmer später ansehen, dass es für seinen Zweck geschaffen wurde. Selbstverständlich ist der „Hauptzweck“ nicht die einzige Verwendungsmöglichkeit – in einem Heimkino können Kinder trotzdem spielen.

In den nächsten Schritten planen Sie alles um das Hauptelement herum: Überlegen Sie, welche Aspekte Sie noch in Ihrem Wohnzimmer verwirklichen wollen. Je mehr Platz Sie haben, desto größer sind die Möglichkeiten. Sinnvoll ist es immer, die verschiedenen Aspekte in Bereiche zu unterteilen. Die Grenzen können hier, je nach Größe des Zimmers, auch fließend sein. Zudem können verschiedene Bereiche ja auch unterschiedlich genutzt werden. Eine Lese-Ecke beispielsweise kann auch so eingerichtet werden, dass man dort mit nur wenigen Handgriffen eine kleine Lounge hat, in der sechs Gäste Platz nehmen können. Hier können verschiedene Elemente wunderbar miteinander verbunden werden und so auch auf einer recht kleinen Fläche viele persönliche Nuancen Einzug in das Wohnzimmer erhalten. Denn das Wohnzimmer soll ja nicht nur gut aussehen und zweckdienlich sein – im besten Fall soll ja auch der persönliche Stil und die eigene Individualität wiedergespiegelt werden.

Der Stil – erste Entscheidungen

Eine weitere wichtige Entscheidung, bevor überhaupt das erste Möbelstück, der erste Teppich oder die erste Tapete besorgt wird, ist die Entscheidung des Stils. Diese ist auch stark vom Budget abhängig, denn je edler und stilvoller das Wohnzimmer werden soll, desto teurer sind die Materialien und Möbel. In die Planung des Stils sollten auch Arbeiten, die im Wohnzimmer durchgeführt werden müssen, mit einberechnet werden. Wollen sie zum Beispiel Laminat verlegen, so kann dies recht teuer werden. Muss für einen Kamin ein Fachmann kommen oder ein Fliesenleger oder gar Stuckateur engagiert werden, so steigen die Handwerkskosten immens. Auch sollten Sie entscheiden, ob das Wohnzimmer das gesamte Jahr gleich aussehen soll oder Sie es saisonal umgestalten möchten. Auch sollten Sie sich in einem Möbelhaus nach verschiedenen Stilen beraten lassen, immer unter der Berücksichtigung der späteren Nutzung des Wohnzimmers: Die erste Kitsche in einem Schrank aus massivem Eichenholz, die ein spielendes Kind verursacht, bringt viel Ärger mit sich. Mithilfe von professioneller Beratung, können Sie alle Aspekte aufzeigen und dann geeignete Möbel, Bodenbeläge und Tapeten auswählen. Das spart zwar keine Zeit, aber im Endeffekt viel Geld.

Haben Sie sich dann für eine Aufteilung Ihres Wohnzimmers, ein Hauptelement und einen Stil entschieden, können Sie mit der Beschaffung der Materialien, der Möbel und eventueller Vorarbeiten beginnen. Sie sollten zu diesem Zeitpunkt schon einen Plan haben, welche Möbel in der ungefähren Größe wohin sollen. Welchen Bodenbelag Sie haben möchten und welchen Stil Sie im Wohnzimmer erzielen wollen. Dank dieses Plans, haben Sie zwar eine eingeschränkte Auswahl an Möbeln, die Ihre Kriterien erfüllen, doch gehen Sie so sicher, dass Sie später auch ein stimmiges Gesamtbild erzielen, das Ihren Plänen und Erwartungen entspricht. Auch hier sparen Sie zwar keine Zeit, aber Sie gehen dann eben auf Nummer sicher und wissen, dass Sie ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.

    

Die Planung:

  • Beantworten Sie sich zunächst alle relevanten Fragen:
  • Wofür soll das Wohnzimmer genutzt werden?
  • Wie kann die Aufteilung aussehen?
  • Welchen Stil soll das Wohnzimmer haben?
  • Gehen Sie anschließend in die konkrete Planung über:
  • Welches wird das dominierende Element des gesamten Wohnzimmers/der verschiedenen Bereiche?
  • Wie können Elemente miteinander verbunden werden und so flexibel genutzt werden?
  • Welche handwerklichen Arbeiten müssen umgesetzt werden?
  • Sichten Sie Muster und verschaffen Sie sich einen Überblick, der dem Stil, der Aufteilung und dem Budget entspricht
  • Ein solcher Plan hilft Ihnen ein gewünschtes Endergebnis zu erzielen und sich von Anfang an im neuen Wohnzimmer wohlzufühlen

Die Details: Personalisierung und Optimierung

Die Planungen, bevor der erste Handschlag getan und das erste Möbel gekauft wurde, sind sehr umfassend. Hier ist kein Platz für viele Details, wenn die Renovierung oder Erstgestaltung des Wohnzimmers nicht zur Lebensaufgabe werden soll. Kaufen Sie nach der Vorabplanung die Möbel oder integrieren Sie Ihre alten Möbel. Lassen Sie das Wohnzimmer nach Ihren Wohnideen Gestalt annehmen. Schon während die Arbeiten durchgeführt werden, können Sie sich Gedanken über die Detailgestaltung machen. Welche Kissen passen am besten zum Sofa, der Wandfarbe und dem Teppich? Ist in einer Ecke doch noch Platz für einen Sessel? Welche Bilder und Lampen sollen im Wohnzimmer hängen oder stehen? Ein wichtiges Detail, das ebenfalls in die konkreten Planungen mit einbezogen werden muss, sind die Vorhänge. Eine noch so schöne Tapete in einer grellen Farbe entfaltet keinerlei Wirkung, wenn sie nicht durch geleitetes Licht in Szene gesetzt wird. Die passenden Vorhänge oder Gardinen bringen richtig Leben in das Wohnzimmer. Sie können sogar als Raumteiler Vorhang dienen und so eine Lese-Ecke vom Rest des Raumes dezent und stilvoll abtrennen.

/img/Wohnideen Wohnzimmer

Raumteiler Vorhang als stilvolles Element

Ein Vorhang bringt viele Vorteile mit sich. Nicht nur am Fenster, sondern auch als Raumteiler sind Vorhänge und Gardinen sehr beliebt. Mit verschiedenen Farben, Mustern und Stoffen bieten Raumteiler Vorhänge eine große Flexibilität, denn Sie können ganz einfach saisonal gewechselt werden. Auch finden Sie mit großer Sicherheit immer einen Vorhang in einer Farbe und Musterung, die optimal in den von Ihnen gewählten Stil passen. So ist der Raumteiler Vorhang, der über ein Schienensystem oder einer Stange befestigt wird kein Fremdkörper in Ihrem Wohnzimmer, sondern fügt sich wunderschön in das Wohnzimmer ein. Auch können Sie mit den raffinierten Raumteiler Vorhängen offene Schränke verdecken. Beispielsweise bei einer Party ist das sehr praktisch und hilfreich. Das gesamte Wohnzimmer wirkt dadurch strukturierter und kann noch flexibler verwendet werden. Weitere Ideen, wie Sie einen Vorhang als Raumteiler in Ihrem Wohnzimmer nutzen können.

Dekorieren und wohlfühlen

Ist Ihr Wohnzimmer komplett eingerichtet, alle handwerklichen Arbeiten beendet und auch die letzten Gestaltungsentscheidungen getroffen, so können Sie sich an die letzten Feinheiten begeben. Suchen Sie sich passende Dekorationen, gepaart mit persönlichen Dingen, wie gerahmten Bildern, Erinnerungen oder anderen Accessoires aus, die Sie gekonnt im Wohnzimmer platzieren. Am schönsten sind kleinere oder größere Deko-Projekte, die Sie selber umsetzen. Diese schaffen ein individuelles Flair, weil Sie ein selbstgefertigtes Einzelstück besitzen, das Ihre Persönlichkeit wiederspiegelt. Gerne geben wir Ihnen auch Tipps, wie Sie Ihre Wohnung einrichten und einfache Dekoration anbringen können. Auch über die saisonale Dekoration können Sie sich dann Gedanken machen: Wo stellen Sie den Weihnachtsbaum hin? Welche Elemente bleiben das ganze Jahr über im Wohnzimmer und welche sind nur für einige Monate im Wohnzimmer zu finden? Ein Wohnzimmer mit den eigenen Wohnzimmer Wohnideen zu gestalten ist ein längerer Prozess, der mit einer strukturierten Planung stressfreier wird, als man zu Beginn denkt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß, Freude und Elan bei der Gestaltung Ihres eigenen Wohnzimmers.

Zurück zur Übersicht